Boostern gegen Omikron bei zahlreichen Karlsruher Impfangeboten

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

Noch reichlich freie Termine vorhanden / 1052 Teststellen in Stadt und Landkreis. Auch in den nächsten Wochen ist mit einer starken Zunahme der Anzahl von Infektionen mit der Omikron-Variante des Corona-Virus zu rechnen. Diese ist auch bei Geimpften und Genesenen leichter übertragbar, daher bleibt die Auffrischung des Impfschutzes durch eine Booster-Impfung weiterhin wichtig. Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe können Impfwillige zahlreiche Angebote für Erst-, Zweit- und Drittimpfungen bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten sowie in Impfstellen wahrnehmen, wie die interaktive Online-Karte verzeichnet.

Im Landkreis Karlsruhe gilt eine nächtliche Ausgangsbeschränkung für ungeimpfte und nicht-genesene Personen

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

Die Auswirkungen der Omikron-Variante machen sich nun auch im Landkreis Karlsruhe bemerkbar. Am Donnerstag, 20. Januar, lag die 7-Tage-Inzidenz den zweiten Tag in Folge über dem Schwellenwert von 500. Damit gelten gemäß der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg strengere Regeln für nicht-immunisierte, also weder geimpfte noch genesene Personen. Ab Freitag, 21. Januar, müssen sich diese an eine nächtliche Ausgangsbeschränkung zwischen 21 Uhr und 5 Uhr halten.

Dem Landkreis Karlsruhe könnten ähnliche Einschränkungen wie der Stadt Karlsruhe bevorstehen

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

Eine Booster-Impfung mildert nicht nur den Verlauf einer Infektion, sondern verringert auch erheblich die Gefahr, sich anzustecken. Darauf weist das Gesundheitsamt Karlsruhe erneut in Anbetracht der steigenden Fallzahlen im Landkreis Karlsruhe hin. In den Impfstützpunkten des Landkreises können sich auch Kurzentschlossene impfen lassen.

7-Tage-Inzidenz liegt an zwei aufeinanderfolgenden Tagen über 500

Veröffentlicht von Klaus Melchert am .

Für Ungeimpfte und nicht Genesene gelten im Stadtkreis Karlsruhe ab sofort weitere Einschränkungen.
Bereits seit dem 24. November gelten in Baden-Württemberg nach der Corona-Verordnung strengere Regeln für nicht-immunisierte, also weder geimpfte noch genesene Personen. Unter anderem hat die Landesregierung während der Alarmstufe II Ausgangsbeschränkungen in Stadt- und Landkreisen eingeführt, in denen die 7-Tage-Inzidenz an zwei aufeinanderfolgenden Tagen über 500 liegt. Dies liegt im Stadtkreis Karlsruhe nun vor: Nachdem die 7-Tage-Inzidenz am Donnerstag, 13. Januar 2022, 547,3 und am Freitag, 14. Januar 2022, 608,6 betragen hat, gelten ab Samstag, 15. Januar 2022, auf dem Gebiet der Stadt Karlsruhe schärfere Regeln für nicht-immunisierte Personen. Die entsprechende Feststellung des Gesundheitsamts wurde auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-karlsruhe.de unter »Amtliche Bekanntmachungen« veröffentlicht.

Termine für Erst-, Zweit- und Auffrischimpfungen ausreichend vorhanden

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

Angesichts der sich ausbreitenden Omikron-Variante des Coronavirus steigt die Dringlichkeit der Boosterimpfung. Derzeit sind bei den städtischen Impfstellen noch ausreichend Kapazitäten vorhanden, um allen Karlsruherinnen und Karlsruhern eine Auffrisch-, aber auch weiterhinn eine Erst- oder Zweitimpfung anbieten zu können. Damit Kinder und Jugendliche ebenfalls eine Corona-Schutzimpfung erhalten, stehen spezielle Termine zur Verfügung.

Führungen durch Landshoff-Ausstellung

Veröffentlicht von Klaus Melchert am .

Die Städtische Galerie in Karlsruhe bietet zahlreiche Führungen durch aktuelle Ausstellungen. Den deutsch-amerikanischen Fotografen Hermann Landshoff stellt am Mittwoch, 12. Januar, um 15 Uhr Dr. Martina Wehlte vor und beleuchtet die europäische Emigrantenszene im New York der 40er-Jahre. In weiteren Rundgängen widmen sich Simone Maria Dietz am Donnerstag, 13. Januar, um 17 Uhr, Dr. Claudia Pohl am Freitag, 14. Januar, um 16 Uhr sowie Kiriakoula Damoulakis am Sonntag, 16. Januar, um 15 Uhr dem Werk eines der bedeutendsten Lichtbildkünstler des 20. Jahrhunderts. Die sonntägliche Kinderwerkstatt steht kleinen Gästen von 15 bis 16.30 Uhr unter dem Motto "Vor dem Green Screen - Fotografieren wie die Profis" offen.

Mit zwei weiteren Impfaktionen ergänzen die RKH Kliniken im Landkreis Karlsruhe das umfangreiche Impfangebot

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

Den Einwohnerinnen und Einwohnern Impfungen zu ermöglichen, hat im Landkreis Karlsruhe weiterhin hohe Priorität. Daher gibt es in den RKH-Kliniken des Landkreises erneut Impfaktionen. Auch in den vier Impfstützpunkten Bruchsal, Bretten, Graben-Neudorf und Ettlingen sind noch zahlreiche Termine buchbar.

Noch freie Impftermine im ECE Center in Karlsruhe

Veröffentlicht von Klaus Melchert am .

Zahlreiche Angebote zur Erst-, Zweit- oder Auffrischimpfung / Sonderimpfaktionen für 5- bis 11-jährige Kinder starten am 8. Januar.
Karlsruherinnen und Karlsruhe, die eine Corona-Schutzimpfung erhalten möchten, können im neuen Jahr 2022 auf zahlreiche Impfangebote zurückgreifen. Auch für Kinder von fünf bis elf Jahren gibt es ab Samstag, 8. Januar, im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) ein Impfangebot. Weiterhin ist der schützende Piks gegen Corona auch über niedergelassene Ärztinnen und Ärzte zu bekommen, wie die interaktive Online-Karte der Impfangebote verzeichnet.