Revisionsarbeiten an der Turmbergbahn in Durlach ab dem 26. September

Veröffentlicht von Klaus Melchert am .

Die Durlacher Turmbergahn befördert seit 1888 ihre Fahrgäste auf den Karlsruher Hausberg und muss bekanntlich umfassend modernisiert werden. Um ihre Betriebserlaubnis auch für die kommenden sechs Monate zu erhalten, müssen von Montag, 26. September, bis inklusive Freitag, 14. Oktober nun mehrtägige Revisionsarbeiten an der Bahn durchgeführt werden.

POL-KA: Polizeimusikkorps Karlsruhe gibt am 11. September am Zollhaus Neuburgweier über die Mittagszeit ein Sonntagskonzert

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

Das Polizeimusikkorps Karlsruhe spielt am Sonntag, dem 11. September, ab 11 Uhr am Zollhaus Neuburgweier zugunsten krebskranker Kinder.

Die Besucher können sich zum Ausklang der Sommerferien auf ein Erlebnis der ganz besonderen Art freuen: Unter der Leitung von Dirigent Mario Ströhm wird Deutschlands größtes Polizeiorchester über gut zwei Stunden ein vielfältiges musikalisches Programm präsentieren, wobei neben Solisten insbesondere die beiden aus Rheinstetten stammenden Sängerinnen, Susanne Kunzweiler und Nina Hirschler sowie Sänger Toni Bergsch in den Blickpunkt treten werden. Die besondere Lage direkt am Rhein nahe der Fähre wird im Sommergarten der Lokalität dazu ein besonders stimmungsvolles Ambiente bieten.

VBK bieten Shuttle-Service zum BBBank Wildpark an

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

Der Karlsruher SC empfängt am kommenden Samstag, 27. August, Hansa Rostock im heimischen BBBank Wildpark. Anstoß der Partie ist um 13 Uhr. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) bieten für KSC-Fans einen Shuttle-Service zum Stadion an. Zudem passen die VBK das Betriebskonzept für die Buslinie 30 an, da der Adenauerring dann temporär für den Verkehr gesperrt ist.Informationen zur Anreise für Gästefans gibt es auf der KSC-Homepage. Zudem werden Gästefans gebeten, ggf. die vom eigenen Verein veröffentlichten Fan-Informationen für ihr Auswärtsspiel in Karlsruhe zu berücksichtigen.

VBK bieten Shuttle-Service für KSC-Fans zur Partie gegen Sandhausen an

Veröffentlicht von Klaus Melchert am .

Shuttle-Bus der VBK zum KSC-Heimspiel

Am vierten Zweitliga-Spieltag empfängt der Karlsruher SC am kommenden Samstag, 13. August, den SV Sandhausen im heimischen BBBank Wildpark. Anstoß der Partie ist um 13 Uhr. Für die KSC-Fans bieten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) erneut einen Shuttle-Service zum Stadion an. Zudem passen die VBK das Betriebskonzept für die Buslinie 30 an, da der Adenauerring dann temporär für den Verkehr gesperrt ist.

"Karlsruhe im Fokus": Telefonführung und Kurzrundgang

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

Stadtmuseum zeigt fotografische Ansichten aus den 1970er- bis 1990er-Jahren

Fotografische Ansichten Karlsruhes zeigt die Sonderausstellung "Karlsruhe im Fokus" mit Impressionen aus den 1970er- bis 1990er-Jahren im Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais.

Wer wenig Zeit hat und trotzdem im Bilde sein will, sollte sich Donnerstag, 21. Juli, 17:30 Uhr als Termin vormerken. Dann leitet Kuratorin Dr. Christiane Sutter in einer After Work-Kurzführung durch die Sonderausstellung. Eine Anmeldung zur Führung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos und im Eintrittspreis von vier Euro enthalten

Stadtoberhäupter verfassen gemeinsam Globale Erklärung für Demokratie

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

 

Mehr als 50 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus fünf Kontinenten erkennen entscheidende Rolle der Städte bei der Stärkung der Demokratie an

Der German Marshall Fund (GMF) gab am 29. Juni bekannt, dass sich 51 Stadtoberhäupter aus fünf Kontinenten zusammengeschlossen haben, um in Zusammenarbeit mit dem Global Parliament of Mayors, GMF Cities und dem Pact of Free Cities die "Globale Erklärung der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister für Demokratie" zu verabschieden. Auch die Stadt Karlsruhe ist darunter.

Bodenrichtwertzonen wurden neu justiert

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

Informationen zur Grundsteuerreform.
Grundsteuerreform erforderte außerplanmäßige Überarbeitung.
Rechtzeitig zum Inkrafttreten der Grundsteuerreform hat der Gutachterausschuss der Stadt Karlsruhe die neuen Bodenrichtwerte zur Veröffentlichung freigegeben. Waren die Werte bisher in erster Linie ein Orientierungspunkt, ob der Preis für eine Immobilie der Situation am Markt entspricht, so kommt dem Karten- und Zahlenwerk eine weitere Bedeutung hinzu. Aufgrund der Grundsteuerreform sind die Bodenrichtwerte jetzt auch Basis für die Grundsteuerermittlung. Daher wurde der Turnus für die Überprüfung außerplanmäßig verkürzt und eine neue Version verabschiedet, die zum 1. Juli in Kraft tritt.