VBK bieten Shuttle-Service für KSC-Fans zur Partie gegen Sandhausen an

Veröffentlicht von Klaus Melchert am .

Shuttle-Bus der VBK zum KSC-Heimspiel

Am vierten Zweitliga-Spieltag empfängt der Karlsruher SC am kommenden Samstag, 13. August, den SV Sandhausen im heimischen BBBank Wildpark. Anstoß der Partie ist um 13 Uhr. Für die KSC-Fans bieten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) erneut einen Shuttle-Service zum Stadion an. Zudem passen die VBK das Betriebskonzept für die Buslinie 30 an, da der Adenauerring dann temporär für den Verkehr gesperrt ist.

"Karlsruhe im Fokus": Telefonführung und Kurzrundgang

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

Stadtmuseum zeigt fotografische Ansichten aus den 1970er- bis 1990er-Jahren

Fotografische Ansichten Karlsruhes zeigt die Sonderausstellung "Karlsruhe im Fokus" mit Impressionen aus den 1970er- bis 1990er-Jahren im Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais.

Wer wenig Zeit hat und trotzdem im Bilde sein will, sollte sich Donnerstag, 21. Juli, 17:30 Uhr als Termin vormerken. Dann leitet Kuratorin Dr. Christiane Sutter in einer After Work-Kurzführung durch die Sonderausstellung. Eine Anmeldung zur Führung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos und im Eintrittspreis von vier Euro enthalten

Stadtoberhäupter verfassen gemeinsam Globale Erklärung für Demokratie

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

 

Mehr als 50 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus fünf Kontinenten erkennen entscheidende Rolle der Städte bei der Stärkung der Demokratie an

Der German Marshall Fund (GMF) gab am 29. Juni bekannt, dass sich 51 Stadtoberhäupter aus fünf Kontinenten zusammengeschlossen haben, um in Zusammenarbeit mit dem Global Parliament of Mayors, GMF Cities und dem Pact of Free Cities die "Globale Erklärung der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister für Demokratie" zu verabschieden. Auch die Stadt Karlsruhe ist darunter.

Bodenrichtwertzonen wurden neu justiert

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

Informationen zur Grundsteuerreform.
Grundsteuerreform erforderte außerplanmäßige Überarbeitung.
Rechtzeitig zum Inkrafttreten der Grundsteuerreform hat der Gutachterausschuss der Stadt Karlsruhe die neuen Bodenrichtwerte zur Veröffentlichung freigegeben. Waren die Werte bisher in erster Linie ein Orientierungspunkt, ob der Preis für eine Immobilie der Situation am Markt entspricht, so kommt dem Karten- und Zahlenwerk eine weitere Bedeutung hinzu. Aufgrund der Grundsteuerreform sind die Bodenrichtwerte jetzt auch Basis für die Grundsteuerermittlung. Daher wurde der Turnus für die Überprüfung außerplanmäßig verkürzt und eine neue Version verabschiedet, die zum 1. Juli in Kraft tritt.

Frühsport im Park startet am 1. Juli

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

Kostenloses Frühsportangebot von Anfang Juli bis Ende August

Von Freitag, 1. Juli, bis Mittwoch, 31. August, kommen Frühsportfans auf der Grünfläche hinter dem Schloss ins Schwitzen. Montags, mittwochs und freitags von 7 bis 9 Uhr bietet die Vereinsinitiative Gesundheitssport in Kooperation mit dem Schul- und Sportamt ein abwechslungsreiches Sportangebot für alle, die mehr Schwung in ihren Alltag bringen möchten.

KIT-Kammerorchester spielt "Mozart pur"

Veröffentlicht von Verkehrsverein Tourismusregion Karlsruhe e.V. am .

Am Samstag, 2. Juli, gibt das KIT-Kammerorchester um 20 Uhr im Audimax mit "Mozart pur" das mittlerweile zehnte Benefizkonzert im Rahmen der "KONS Spendensymphonie" zu Gunsten eines neuen Flügels für die städtische Musikschule. Unter der Leitung von François Salignat spielt das Orchester gemeinsam mit Toomas Vana und Natalia Zagalskaia als Kons-Solisten Mozarts selten aufgeführtes Stück für zwei Klaviere Es-dur (KV 365). Auch der künstlerische Nachwuchs des Badischen Konservatoriums ist vertreten: Die Stipendiaten Seunjung Kim, Roman Unzer und Julius Dehnen sind in den drei Sätzen des Klavierkonzerts A-Dur (KV 414) zu hören. Zwei weitere Werke von Mozart - Divertimento D-Dur (KV 136) und "Adagio und Fuge c-moll" (KV 546) für Streichorchester - runden das Programm ab.